Artist in Residence - Sebastian Gibasbanner_artist_in_residence

Artist in Residence

mit Tanz-Theater an der PHSG

Premiere: 13. April 2017 / 20-21:30 Uhr                                                                2. Vorstellung: 22. April 2017 / 20-21:30 Uhr
Für 2016/2017 haben Sebastian Gibas und Andrea María Méndez Torres von der Pädagogischen Hochschule PHSG den Auftrag erhalten als „Artist in Residence“ mit den Studenten choreographisch zu arbeiten. Über 2 Semester wird eine tänzerische Arbeit mit ihnen einstudiert und 2017 auf dem Dach der Stella Maris in Rorschach/Schweiz uraufgeführt.

 

 

Über die Arbeit:Collage

Wenn es etwas gibt, das direkt mit uns selber zu tun hat, dann ist es die Arbeit mit unserem eigenen Körper, mit den wir viel über uns erfahren können. Wir tragen ihn herum und er ist unser ständiges Ausdrucksmittel, doch was ist sein Potenzial?

 

Über Tanz und Theater sich und seinen Körper neu zu definieren, neu kennenzulernen, sich einzulassen auf ein unbekanntes Terrain, dies ist die einmalige Gelegenheit in diesem rein praktischen Projekt. Frauen und Männer sind gleichermassen willkommen, sich mit und ohne Vorerfahrung in den kreativen Prozess, dieser choreographischen Arbeit hineinzubewegen und aktiv an der Selbsterfahrung zu wachsen.

 

Neben pädagogischen Knowhow, Tanztechnik und  Ausdruck wird die kollektive Kunsterarbeitung gefördert und das ästhetische Auge geschult. Selbstvertrauen und Mut in die eigene Schöpferkraft zu aktivieren, wirkt sich Fächerübergreifend auf den ganzen Menschen aus.

 

Inhaltlich beschäftigt sich das Stück mit dem Thema Grenzen. Persönliche Grenzen, politische Grenzen, Grenzen die erkannt, angenommen und überwunden werden. So ist das Stück dramatisch, teilweise episch, bis hin zu leicht amüsant.

 

Die Premiere wird Outdoor auf dem Gebäude der Stella Maris im Innenhof sein, und mit bis zu 45 Menschen vertanzt. Der Chor mit 20-40 Sängern wird teilweise mit eingebunden und unterstützt die emotionale Musik die eingespielt wird. Das angefertigte Bühnenbild, mit Skulpturen zum Thema und Feuertechnik geben der Aufführung den Rahmen.

 


 


Der Trailer enthält Videos aus folgenden Stücken: (chronologisch aufgelistet)
– „Der Aufstieg des Phönix“ zum gleichnahmigen Gedicht aus dem Buch „Des Rosengartens Schmerz“ von Nona Simakis (www.nonasimakis.de)
– „Magical Road“ Tanzproduktion des Theater St. Gallen, Schweiz
– „Mozart Tanz“ Produktion mit einer Laien Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Chorkreis St. Gallen, Schweiz
– „Die Freudeskinder auf der Suche nach dem Licht der Lebensblume“ Ein Tanz-Theater an der Pestalozzi Schule Rorschach, Schweiz
– „Passolini“ Tanzproduktion des Theater St. Gallen, Schweiz
– „Wandlungsweg“ Eigene Tanzproduktion und Umsetzung (www.sebastian-gibas.com)
– „Ein Liebeslied für mein Kind“ Eigene Tanzproduktion, mit Aufführung am Theater St. Gallen
– „Entscheide Dich“ zum gleichnahmigen Gedicht aus dem Buch „Des Rosengartens Schmerz“ von Nona Simakis (www.nonasimakis.de)