Sebastian Gibas

Portrait

wurde in Essen / Deutschland geboren und studierte Zeitgenössischen Tanz an der Folkwang Universität der Künste. Anschließend arbeitete er als Bühnentänzer im Folkwang Tanzstudio mit Auftritten in Asien, Nah-Ost und Europa, am Staatstheater Oldenburg und von 2009 bis 2014 am Theater St. Gallen unter der Leitung von Marco Santi. Zusätzlich war und ist er in Schauspielproduktionen und in eigenen Projekten als Choreograph und Pädagoge tätig und wurde für das Jahr 2016/2017 als „Artis in Residence“ an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (PHSG) ernannt. 2011 gründete er mit seiner Frau das ANDANZAProjekt, welches sich in den beiden Bereichen Bühnenproduktionen und Kunst- &  Kulturvermittlung engagiert.

Er ist Gastdozent für Handlungskompetenzen an der Universität St. Gallen (HSG), sowie an der OdA (Organisation der Arbeitswelt) St. Gallen – Soziales und Gesundheit, in den Bereichen „Integration“ und „Kreative Methoden“, unterrichtet seine selbst entwickelte „Tanz Improvisations Technik“ in verschiedensten Kontexten, seit 2015 selbstständig als Choreograph, gibt Tagungen und Weiterbildungen mit seinem Schulungsprogramm „Embodiment & Selbstwahrnehmung zur Förderung von Resilienz und Empathie durch Bewegung und Improvisation“.

Masterstudium zum Schulheilpädagogen an der HfH/PHSG. Arbeitet teilzeit im Sonderschulheim Bad Sonder in Teufen, als Heilpädagoge.

Für 2021 ist er von der Kantonsschule Wattwil engagiert, die choreografische Arbeit für das Jubiläumsmusical „Synopsis“ durchzuführen, sowie für die Kantonsschule Trogen für das Jubiläumsmusical „Follow me“.