Schulungsprogramm

für Schulische Heilpädagog_innen (SHP) & Lehrpersonen (LP) & Therapeuten_innen (TH)

„Embodiment & Selbstwahrnehmung – Förderung von Resilienz und Empathie“

im Schulalltag der SHP & LP & TH, über Bewegung und Improvisation.

 

Über praktische Übungen und in den Alltag übertragbare Methoden, wird über Bewegung und Improvisation Empathie & die 4 Resilienzfaktoren (Selbst- und Fremdwahrnehmung, Selbstwirksamkeit, Selbststeuerung, soziale Kompetenz) geschult. Folgende 4 Schritte werden mit unterschiedlichen Schwerpunkten in jedem Training durchlaufen:

 

Worum geht es?

  • Agilität (situatives Handeln) – Selbststeuerung – Aktivierung der Selbstwahrnehmung – Gezielte Vitalisierung des Körpers über Atem, Wahrnehmung und Bewegung
  Stärkung der Präsenz im Körper

 

  • Beziehungsarbeit – Aktivierung der Fremdwahrnehmung – Vermittlung gezielter Techniken, wie die Empathie erhöht werden kann – Bewusstwerdung, was im Zwischenraum zwischen Menschen geschieht
Stärkung der Empathie und der nonverbalen Kommunikation

 

  • Situative Handlungskompetenz – Anwendungen der erlernten Techniken in verschiedenen Settings.
Aufbau des Flow (Fluss) – Erlebnisses und Stärkung  des Selbstbewusstseins sowie Verinnerlichung der Techniken

 

  • Agile Didaktik – Klassenführung – Beziehungsarbeit – Transfer der Inhalte auf den Schulalltag
Neu erlerntes Handwerkzeug wird im Alltag angewendet und umgesetzt

 

Ziele / Kompetenzen:

  • Die Teilnehmer_innen (TN) können Methoden zur Vitalisierung von sich selbst sowie zur Erhöhung der eigenen Präsenz selbstständig durchführen und ihre Selbststeuerung verbessern.
  • Die TN können Techniken zur Stärkung der Empathiefähigkeiten im Alltag nutzen und darüber Beziehungen stärken.
  • Die TN erkennen das Potenzial in den 4 Resilienzbereichen Selbstwahrnehmung, Selbstwirksamkeit, Selbststeuerung, soziale Kompetenz in Bezug auf den Schulalltag.
  • Die TN erhöhen ihr Selbstbewusstsein und ihre Selbstwirksamkeit im Alltag und der Klassenführung und können Werkzeuge der Agilen Didaktik anwenden.

 

Ich freue mich, wenn Sie mich zu einem persönlichen Gespräch einladen

und Ihnen sowie dem interessierten Kollegium unverbindlich, während einer Stunde, das Projekt vorstellen kann.